Anwaltsklausuren im 1. Staatsexamen – nichts, wovor du Angst haben müsstest

von | Dez 12, 2018 | Lernen & Vorbereiten

Beratungsklausuren sind auf dem Vormarsch.

Sie stellen die KandidatInnen vor eine Herausforderung, denn hier passt das Schema “Wer will Was von Wem Woraus” nicht direkt. Ergo ist der Einstieg etwas schwierig und es besteht die Gefahr einer holprigen Bearbeitung. Zumindest steigt der Stresslevel bei den meisten rapide, wenn sie eine Beratungsfrage bearbeiten sollen. Das lässt sich zum Glück vermeiden.

Ich erkläre dir in dieser Folge die Funktionalität solcher Aufgaben und zeige dir, dass die Vorangehensweise erlernt werden kann, wenn man sie einmal verstanden hat. Ich gebe dir ein Schema, das immer funktioniert und mit dem du jede Beratungsfrage sinnvoll angehen kannst.

Weil es sich um einen wichtigen Punkt handelt, der etwas Übung braucht, möchte ich dir diese Woche folgendes Angebot machen: Nachdem du die Podcastfolge gehört hast, löse bitte die folgende (originale) Aufgabe.

 

Deine Aufgabe:

G verklagt V auf Zahlung von 6.000 € Schadensersatz. (Meine Anmerkung: Gehe davon aus, dass der Anspruch existiert).

Nachdem ihm die Klage persönlich zugestellt wurde, zahlt Viktor an Gustav 6.000,- € “zur Vermeidung weiterer Streitigkeiten und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht”.

Wie soll Gustav prozessual reagieren? Auf Vorschriften des GKG und des RVG ist nicht einzugehen.

Am Mittwoch, den 19.12.2018 um 18.00 werde ich hierzu ein Facebook Live machen. Wenn du dabei bist, wirst du die Möglichkeit haben, deine Fragen zu stellen.

Stressfrei Kurier

Nichts verpassen & den kostenlosen Ratgeber erhalten

Noch ein paar Klicks - schau in deine Mails!